HOME

THE VILLAGE HISTORY:

 Pre 1500

 1500-1750

 Post 1750

THE MIGRATION

THE IMMIGRANTS

   A-H

   I-M

   N-Z

THE SHIPS

CONTACTS

MEMORIAL

OTHER LINKS

 

Katharina HILDEBRAND
1843-1927

Katharina war das erste Kind, das ihre Eltern Konrad Hildebrand von Nieder-Weisel und Susanna geborene Reuhl aus Holzheim, ein kleines Dorf sechs Kilometer im Norden von Butzbach, zur Welt brachten. Als die Hochzeit am 27. Juni 1841 stattfand, akzeptierte Konrad die Vaterschaft zu Susannas Sohn Konrad, der acht Monate vorher geboren worden war. Nach der Geburt Katharinas am 20. Oktober 1843 gab es eine Periode von elf Jahren, bis eine Schwester, Anna Margaretha genannt, im Juli 1854 ankam, als die Mutter schon 42 Jahre alt war. Es kann sein, dass Konrad anderswohin gegangen ist, um nach Arbeit während dieser Periode zu suchen, da dies unter vielen Dorfbewohnern üblich war.

Drei Jahre später zog Konrad in die Kolonie Victoria und nahm die zwei älteren Kinder mit. Sie verließen das Dorf am 15. Oktober 1857, um sich in Liverpool am 16. November auf dem Schiff „ Queen of the East“ einzuschiffen. Das Alter der Kinder wurde bis zu fünf Jahren niedriger angegeben, so konnten sie zur Hälfte des Fahrpreises fahren und im Familienbereich reisen. Der vierte Name auf ihrer Fahrkarte war „Eliza Hauser“ - sie war von Nieder-Weisel, aber es ist nicht klar, warum sie bei dieser Gruppe war.

Sie erreichten Melbourne am 24. Februar 1858 und gingen nach Ballarat mit ihren Begleitern, die Mitglieder der Familien Müller, Bill und Maas. Die Müllers gingen später in die Gegend um Rocky Lead und dann nach Daylesford weiter; möglicherweise tat Katharina dasselbe, da sie in Daylesford 1864 geheiratet hatte. Die Zeremonie fand in der presbyterianischen Kirche am 24. Mai statt. Ihr Bräutigam war Matthew Glenton, ein Mann aus Yorkshire, der in Knaresborough geboren war. Da Katharina minderjährig war, benötigte sie die Heiratserlaubnis. Da diese von ihrem zugelassenen Vormund gegeben wurde, war ihr Vater vermutlich bereits zu seiner Frau und Tochter in Nieder-Weisel zurückgekehrt. Die zwei Zeugen waren Elisabetha Haub von Nieder-Weisel und ihr Ehemann John Body aus Cornwall, die Einwohner des nahe gelegenen Hepburn Springs waren.

Matthew war ein Postbeamter, der in Daylesford stationiert war, wo das Paar ihr Haus baute. Ihr erstes Kind, Emma Alice, wurde 1865 geboren, aber überlebte nicht. Sechs andere wurden in ihrem Daylesford zu Hause auf die Welt gebracht: Frank Earl Hildebrand 1866; Annie Emma 1868; Arthur Charles 1870; Edith Margarita 1873; Percy John 1876 und Florence May 1878. Matthew nahm dann eine Stelle in Rochester an, in dem zwei weitere Kinder geboren wurden: Blanche Evelyn 1880 und Norman Richard 1883. Nachdem Matthew nach Heathcote gezogen war, bekam Katharina dann in ihrem 45. Lebensjahr ihr zehntes Kind, Stanley Aubrey 1888. Matthew nahm die Position des “Stationmaster” im Vertrieb bei der Firma Cobb u. Co an, bei der Katharinas Bruder Konrad Fahrer war, und seit vielen Jahren dort lebte.

Katharina verlor ihren Ehemann 1908, aber sie lebte zwanzig weitere Jahre, und erlebte die Hochzeit von sechs ihrer Kinder und die Geburten von vielen Enkelkindern. Fotographien zeigen sie als stattliche Frau und mit großer Charakterstärke. Sie starb in Malvern im November 1927 in ihrem 85. Lebensjahr, das gleiche Alter, das auch ihr Vater erreicht hatte, als er in Nieder-Weisel 1895 starb. Sie vererbte einigen ihrer Kinder das Geschenk der Langlebigkeit - Blanche lebte bis zum Alter von 91 und Florence May starb in ihrem 97. Jahr. Katharina und Matthew wurden zusammen auf dem Friedhof in Boroondara bei Kew begraben.

Zu Katharinas Familienstammbaum oder zurück nach oben.