HOME

THE VILLAGE HISTORY:

 Pre 1500

 1500-1750

 Post 1750

THE MIGRATION

THE IMMIGRANTS

   A-H

   I-M

   N-Z

THE SHIPS

CONTACTS

MEMORIAL

OTHER LINKS

 

Henrich HINKLEMANN
c1842-?

Das Segelschiff „Glenmanna“ legte mit 286 Passagiere an Bord in Melbourne am 14. Februar 1855 nach Beendigung ihrer ersten Reise nach Australien an.

Von dreißig Passagieren, die aus Nieder-Weisel waren, waren neun auf Karte Nr. 57 angemeldet worden. Die ersten fünf Namen in dieser Gruppe waren „Jacob Heuser“, „Henri Hincelmann“, „Conrad Adami“, „Margaret Heuser“ und „Ann Heuser“. Jacob wurde als Erwachsener beschrieben (15 Jahre oder älter); die anderen vier wurden als Kinder gebucht. Auf Karte Nr. 58 gibt es ein „Margaret Heuser“ mit einem „Conrad Heuser“, beide Erwachsene, deren Identität noch nicht geklärt worden ist.

Es gab keine Hinkelmanns in Nieder-Weisel, aber ein Kind, das dort am 25. April 1845 geboren wurde, wurde von Katharina Häuser, jetzt Hinkelmann registriert. Ihre Mutter war Katharina Häuser, die erstgeborene und uneheliche Tochter von Johann Jakob Häuser und von Elisabetha Haub, die später heirateten. Der Vater dieses Kindes wurde als Christian angegeben, ein Sohn von Kaspar Hinkelmann aus Stauffenberg bei Gießen; er nahm die Vaterschaft an. Es gibt keine weiteren Aufzeichnungen weder von Christian, noch Katharina senior oder Katharina junior in den Gemeindebüchern, die in Nieder-Weisel vorhanden sind.

Andere Kinder von Johann Jakob Häuser waren Johann Jakob geboren 1824, Anna Katharina 1829, Konrad 1834 und Margaretha 1832. Der Vater starb 1849. Keine Aufzeichnung von einer Ehe von irgendeinem der Kinder ist bis jetzt gefunden worden.

Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass Katharina Häuser junior einen Bruder Henrich hatte und dass es er war, der auf der „Glenmanna“ ankam - er muss ungefähr 1842 geboren sein, als Katharina senior 20 Jahre alt war. Es ist zu vermuten, dass Henrich mit seinem Onkel Jakob zusammen war, damals 30 Jahre alt. Der Konrad Adami mit dieser Gruppe heiratete 1861 Margaretha Häuser, Tochter von Johann Jakob, in Nieder-Weisel und sie gingen nach Nordamerika und ließen sich in San Fransisco nieder. Da es keine weitere Aufzeichnung von Jakob Häuser oder anderen Mitglieder von dieser Gruppe in den victorianischen Hochzeits- oder Todesaufzeichnungen gibt, scheint es wahrscheinlich, dass sie auch nach Deutschland zurückgegangen sind. 

Zurück nach oben.