HOME

THE VILLAGE HISTORY:

 Pre 1500

 1500-1750

 Post 1750

THE MIGRATION

THE IMMIGRANTS

   A-H

   I-M

   N-Z

THE SHIPS

CONTACTS

MEMORIAL

OTHER LINKS

 

Anna Margaretha WILHELMI
1836-1894

Nach der Geburt der Töchter Katharina, 1834 und Anna Margaretha am 4. Dezember 1836, haben Johannes Wilhelm II und Anna Margaretha Jost drei Söhne verloren und ließen einen großen Altersabstand zwischen den zwei Schwestern und den zwei weiteren Kindern, die die Familie komplettierten. Dies hieß, dass die zwei Mädchen sehr viel zu Hause zusammen waren, das auch ein Zuhause für zwei Söhne und eine Tochter aus der ersten Ehe ihrer Mutter zu Philipp Krausgrill war.

Obgleich beide ihrer Elternteile aus wohlhabenden Familien waren,  musste ihr Vater die neun Familienmitglieder mit dem nicht sehr großzügigen Lohn eines Saisonlandarbeiters jetzt ernähren. Es überrascht nicht dass dann vier der älteren Kinder die Auswanderung nach Victoria bevorzugten. Obwohl sie die Jüngste der vier war, war Anna Margaretha die Erste, die ging. Sie wurde mit einer Gruppe von 20 Nieder-Weiselern mitgeschickt, die Liverpool am Mittwoch, dem 5. Dezember 1855 an Bord der „Marco Polo“, des Flaggschiffs der „Black Ball line“, verließen. Die „Marco Polo“ war das schnellste Schiff auf der Überfahrt nach Melbourne. Anna Margaretha hatte ihren 19. Geburtstag an Bord am Tag, bevor sie lossegelten, verbracht.

Es gab andere Jugendliche in ihrer Gruppe, daher war die Zeit für Anna Margaretha bis zur Ankunft am 27. Februar 1855in Port Phillip sicherlich angenehm. Sie ging nach Ballarat und später nach Sandhurst, in dem ihre Schwester Katharina, Frau von Johannes Heinz und ihr Halbbruder Konrad Krausgrill, lebten. Schließlich ließen die meisten der Familie Heinz sich in oder um Sandhurst nieder. Es war in diesem aufgewühltem Zentrum der Bergwerke, wo Anna Margaretha ihren Partner fand: Auf der „Sir W F Williams“, die Johannes Heinz und Katharina nach Australien gebracht hatte, war ein junger Mann von einem benachbarten Dorf, Johannes Müller, ein Sohn von Konrad Müller und von Katharina Webe. Er hatte ein Haus in Sandhurst gebaut und er und Katharina hatten ein Verhältnis, das zu Hochzeit im Mai 1862 führte.

Anna Margaretha widmete sich in den folgenden zwanzig Jahren der Versorgung ihrer Familie und der Erziehung von drei Töchtern und sieben Söhnen. Das erstgeborene Kind, 1863, war ein Mädchen, das nach ihrer Mutter genannt wurde; das nächste Mädchen, Augusta Louisa, kam erst 1879 zur Welt - und sie wurde mit kaum einer Pause von ihrer Zwillingsschwester, Maria Matilda gefolgt. Dazwischen war eine Reihe von Jungen bei den Müllers angekommen: John August 1864; Konrad 1866; John William 1868; George Ernest 1871; Karl Konrad 1871; Herman Anton 1873; Philipp Theodore, 1879. Die ersten drei wurden in Happy Valley geboren - eine falsche Bezeichnung für die Müllereltern, da keine der drei Jungs ihre frühe Kindheit überlebten. John August starb, als er 2 war und Konrad starb einen Tag nach seiner Schwester 1867. Von den neueren Kindern, die in Sandhurst geboren waren, konnte Herman Anton auch das Alter von 2 Jahren nicht erreichen.

Anna Margaretha lebte nicht lang genug, um die folgende Generation heranwachsen zu sehen; sie starb in ihrem Haus in Long Gully im April 1894, bald nachdem Johannes die Einbürgerungspapiere angenommen hatte. Er überlebte sie um fast acht Jahren und im April 1902 starb er im Alter von 63.

Katharina Heinz, verwitwet 1872, wohnte auch im Long Gully und die Freundschaft der Schwestern wurde bis Anna Margarethas Tod beibehalten.

Zu Anna Margarethas Familienstammbaum oder zurück nach oben.